Allgemein

Tortellini-Salat

Sharing is caring

Wie konnte das denn bloß passieren? Plötzlich ist es
unglaublich warm geworden! Die meiste Zeit des Tages verbringe ich am liebsten
im Schatten mit einem guten Buch (aktuell lese ich dieses hier), einem Glas
Zitronen-Minz-Wasser und meiner Lieblings-Spotify-Playlist.

Wenn ich dann irgendwann doch Hunger habe, greife auf
einfache, kalte Gerichte zurück. Wenn das nicht gerade Eis, Chiapudding oder
Gemüse mit Hummus ist, esse ich auch unglaublich gerne Salat. Letztens habe ich
da nach einer Ewigkeit mal wieder einen Nudelsalat gemacht – diesmal aber nicht
mit normalen Nudeln, sondern mit Tortellini! 
Weil ich dann auch bald wieder anfange, zu arbeiten, habe
ich das Rezept natürlich gleich auf to-go-Tauglichkeit getestet – der Tortellini-Salat
hat bestanden! Deswegen teile ich heute nun also diesen superleckeren
Tortellini-Salat mit euch… Natürlich nur virtuell 😉 
Der Tortellini-Salat ist übrigens auch perfekt zum Grillen
als Beilage!

Für 2 Portionen Tortellini-Salat braucht ihr:

250 g Tortellini mit Gemüsefüllung (z.B. von DM)
2 El Tomatenmark
4 El Wasser
1 Spritzer Agavendicksaft
Salz, Pfeffer
4 Tomaten
Basilikum
Zuerst werden die Tortellini nach Packungsanweisung gekocht
und dann mit kaltem Wasser abgeschreckt.
Sind die Tortellini abgekühlt, gebt ihr sie in eine
Schüssel, in der ihr sie später mit dem Dressing vermischen könnt.
Für das Dressing vermischt ihr Tomatenmark, Wasser und
Agavendicksaft in einer kleinen Schüssel und schmeckt alles mit Salz und
Pfeffer ab.
Anschließend wascht und schneidet ihr die Tomaten und wascht
und ggf. zerreißt die Basilikumblätter.
Dann vermischt ihr alles in der Schüssel mit den Tortellini.
Wenn ihr die Zeit habt, lasst ihr den Tortellini-Salat nochmal ca. 1-2 Stunden
ziehen, wenn nicht kann er sofort serviert werden!
Ich habe meinen Tortellini-Salat in meinem Lieblings-To-Go-Glas
mitgenommen – und ja, ich esse sowas gerne mit Löffel 😊 
Der Tortellini-Salat ist bei solchen warmen Temperaturen definitiv eine gute
Wahl, weil er durch die Tomaten auch total erfrischend ist. Ich könnte mir das
Ganze übrigens auch sehr gut noch mit Mais vorstellen, den hatte ich aber da
gerade nicht im Haus.
Guten Appetit und genießt das gute Wetter!

Für dich vielleicht auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.