Frühstück

Sommerlicher Erdbeergrieß

Sharing is caring

Sommerzeit ist Erdbeerzeit! Deswegen gibt es, sobald sie in der Region wachsen, im Sommer auch ständig Erdbeeren bei mir. Ob im Kuchen oder pur – ich mag sie in jeder Form. Letztens habe ich ein wenig rumprobiert und eine neue Variante für meine Erdbeerliebe entdeckt: Erdbeergrieß!

Grießbrei war in meiner Kindheit eines meiner Lieblingsessen. Während alle anderen immer Milchreis vorgezogen haben, wollte ich immer Grießbrei essen. In den letzten Jahren habe ich Grießbrei dafür allerdings ziemlich vernachlässigt. Mit der Entdeckung des fluffigen Erdbeergrieß hat sich das allerdings geändert und es gibt in nun wieder mindestens einmal die Woche!

Der Erdbeergrieß ist wunderbar zum Frühstück, aber auch als süßes, kaltes Mittagessen oder auch als Dessert-Portion. ich liebe ihn, wenn er ein wenig durchgezogen ist und nehme ihn z.B. in diesem schönen Weckglas auch gerne zu Arbeit oder Uni mit. Man kann den Erdbeergrieß übrigens auch wunderbar mit anderen Früchten machen – meine zwei weiteren Lieblingsvarianten sind Himbeere und Mango.

Lasst es euch schmecken und guten Appetit!

Sommerlicher Erdbeergrieß

Fluffig-fruchtig und süß ist dieses Frühstück oder Dessert
Zubereitungszeit15 Min.
Gericht: Dessert, Frühstück
Keyword: Erdbeere, Frühstück, Grieß, süß

Zutaten

  • 200 ml Mandelmilch
  • 35 g Grieß
  • 40 g Erdbeeren
  • ½ Tl Backpulver
  • etwas Johannisbrotkernmehl
  • Zucker / Erythrit

Anleitungen

  • Gebt die Mandelmilch in einen Topf und lasst sie kurz aufkochen.
  • Dann rührt ihr vorsichtig den Grieß hinein und lasst das Ganze nochmals kurz aufkochen. Rührt dabei ständig um.
  • Sobald der Grieß einzudicken beginnt, zieht ihr ihn von der Herdplatte.
  • Jetzt gebt ihr Backpulver, Johannisbrotkernmehl, Zucker und Erdbeeren dazu und püriert alles mit dem Pürierstab, sodass es schaumig-fluffig ist.
  • Den fluffigen Erdbeergrieß füllt ihr dann in euer Wunschgefäß um, lasst alles kurz abkühlen, garniert es mit weiteren Erdbeeren und lasst es euch schmecken!

Für dich vielleicht auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating