Allgemein

Kartoffel-Möhren-Pfanne mit Ingwer

Sharing is caring
Wenn es kalt wird, mag ich es scharf. Ich meine natürlich,
dass ich scharfe Gewürze mag 😉
Im Herbst und Winter schmecken mir Chili und Ingwer noch
viel besser als sonst, weil sie dann auch von innen wärmen und einfach total
die gemütliche Stimmung ausbreiten. Genauso sind für mich Kartoffeln und Möhren
irgendwie ein Herbstessen. Damit auch ihr euch richtig schön herbstlich fühlen
könnt – wenn ihr es nicht schon tut – dann müsst ihr unbedingt mal meine
Kartoffel-Möhren-Pfanne mit Ingwer ausprobieren!
Die Kartoffel-Möhren-Pfanne mit Ingwer ist wirklich schnell
gemacht und schmeckt kalt und warm sehr gut. Allerdings wärme ich mir
inzwischen auch mein to go-Essen gerne auf, weil ich im Herbst und Winter dann
doch lieber warm esse. 

Für 1 Portion Kartoffel-Möhren-Pfanne mit Ingwer braucht
ihr:

2 große Möhren
300 g Kartoffeln, gekocht
1 Tl Ingwerpulver
Kurkuma
Salz und Pfeffer
Etwas Kokosöl
Zuerst wascht und schält ihr die Möhren und schneidet sie in
etwer fingerdicke Taler. Wenn ihr euch beeilen müsst, schneidet sie dünner und
kleiner, dann garen die Möhrenstücke schneller durch. Dann erhitzt ihr das
Kokosöl in der Pfanne und gebt die Möhrenstücke schon einmal dazu. 
Als nächstes fügt ihr die Gewürze hinzu, rührt alles gut durch
und bratet die Möhren weiter auf mittlerer Hitze an. Währenddessen könnt ihr
schon die Kartoffeln schnippeln. Auch hier gilt – kleine Stücke sind schneller
gut. Da die Kartoffeln ja aber schon gekocht sind, ist das kein so großer
Unterschied.
Die Kartoffeln gebt ihr dann zu dem Rest in die Pfanne und
bratet alles zusammen dann noch schön weiter, bis alles ein wenig braun wird. 

Die Kartoffel-Möhren-Pfanne schmeckt mir sehr gut einfach so
ohne etwas, ich habe sie auch schon mit Kräuterdip gegessen, das war auch
lecker.
Guten Appetit!

Für dich vielleicht auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.