Kochen

Tomatenbällchen auf Gemüsepüree

Sharing is caring

Ein voller Kühlschrank fordert auch immer einiges an Kreativität bei mir. Diesmal habe ich eine große Tüte Tomaten vom Markt im Kühlschrank liegen, die ich kreativ verbrauchen wollte. Normalerweise ist das kein Problem – Tomaten snacke ich so wie andere Leute Schokolade, aber ich wollte diesmal etwas anderes ausprobieren. 

Beim Blick durch meinen kleinen Vorratsschrank habe ich mich dann inspirieren lassen und herausgekommen ist ein wunderbares Experiment, das ich definitiv wiederholen werde: Tomatenbällchen auf Gemüsepüree!

Der Aufwand lohnt sich in diesem Fall definitiv. Die Tomaten bekommen eine wunderbar knusprige Hülle aus einem Rote-Linsen-Teig und knusprigem Paniermehl, was wunderbar zu den weichen Tomaten innen passt. Und das Gemüsepüree ist eine superschnelle, supereinfache Beilage. Also nichts wie ran an den Herd! 
 
Die Tomatenbällchen mit Gemüsepüree sind übrigens auch super zum Mitnehmen! Bei mir gibt´s das Ganze heute nochmal kalt in der Mittagspause beim Blockseminar und es schmeckt genauso gut! 😊
 
Bei mir hat das Rezept für 2 Portionen gereicht.
Ich wünsche viel Spaß beim Nachmachen!

Tomaten-Bällchen auf Gemüsepüree

Unerwarteter Gemüse-Genuss
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit40 Min.
Gericht: Hauptgericht
Keyword: Gemüse, Rote Linsen, Tomate
Portionen: 2 Portionen
Autor: Caro KüchenVee

Zutaten

Für die Tomatenbällchen

  • 15 Kirschtomaten
  • 80 g Rote Linsen
  • 250 ml Wasser
  • 3 El Haferflocken
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Tl Speisestärke
  • 1 Tl Tomatenmark
  • ½ Tl Senf
  • ½ Tl Paprikapulver
  • Pfeffer Salz
  • 2 El Paniermehl

Für das Gemüsepüree

  • 400 g ca. 400 g Gemüse bei mir TK-Kaisergemüse
  • 2 Tl vegane Margarine
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Prise Prise Salz
  • evtl. ein Schuss Pflanzenmilch

Anleitungen

  • Zuerst kocht ihr die Linsen im Wasser bis das Wasser verkocht ist und ihr einen dicken Linsenbrei habt. Den Linsenbrei lasst ihr anschließend abkühlen und püriert ihn mit den anderen Zutaten.
  • Dieses Püree lasst ihr jetzt ca. 10 Minuten stehen. In der Zeit könnt ihr schon die Tomaten waschen und bereitstellen.
  • Dann geht´s ans Eingemachte. Gebt jeweils eine Tomate in den Linsenbrei und rollt sie mit einem Teelöffel darin herum, damit etwas Püree an der Tomate kleben bleibt.
  • Jetzt feuchtet ihr eure Hände mit kaltem Wasser an, nehmt die Tomate in die Hand und rollt sie, dass sich der Linsen-Teig überall gleichmäßig verteilt. Dann legt ihr das Tomatenbällchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und rollt die anderen 14 Tomaten ein.
  • Zum Schluss rollt ihr die Bällchen in einer Schüssel noch gleichmäßig durch Paniermehl. Dann könnt ihr sie entweder frittieren oder besprüht sie mit Öl-Spray und backt sie bei 190°C Ober-Unter-Hitze für ca. 25 Minuten. Zwischendurch solltet ihr die Tomatenbällchen einmal wenden.
  • Für das Gemüsepüree kocht ihr das Gemüse sehr weich, gießt es ab und gebt es dann mit den restlichen Zutaten für das Gemüsepüree in den Mixer. Jetzt muss nur noch alles püriert werden, dann könnt ihr anrichten.

Für dich vielleicht auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating