Allgemein

Scharfe Brokkolipolenta mit Himbeeren

Sharing is caring
Brokkoli und Himbeeren sind eine der Kombinationen, die mir
aus Zufall passiert sind, sich dann aber doch als ziemlich lecker entpuppt
haben. Es war wirklich ein Versehen, als ich letztens statt den Himbeeren den Brokkoli
aus dem Tiefkühlfach geholt habe, eigentlich wollte ich mir nämlich eine
Himbeer-Polenta zubereiten. 
Da ich aber schon den Brokkoli hochgeholt hatte,
wollte ich ihn nicht wieder zurückbringen und habe dann erstmal eine
Brokkoli-Polenta gemacht. Weil ich dann aber doch nicht auf die Himbeeren
verzichten wollte, ist es zu der lustigen Kombination gekommen und weil es mir
auch gut geschmeckt hat, dürft ihr die scharfe Brokkoli-Polenta mit Himbeeren
auf einmal ausprobieren!

Für 1 Portion scharfe Brokkoli-Polenta mit Himbeeren braucht
ihr:

30 g Maisgrieß/Polenta
300 ml Wasser
500 g Brokkoli
50 g Himbeeren
Cayennepfeffer
Chiliflocken
Kurkuma
Zuerst muss der Brokkoli gekocht werden. Ich hatte
Tiefkühl-Brokkoli, den ich in der Mikrowelle zubereitet habe. Weil er später
sowieso in der Polenta landet, ist es auch egal, wie weich der Brokkoli ist.
Also habe ich den Brokkoli mit heißem Wasser in ein Jenaglas-Gefäß gefüllt und
dann für 10 Minuten in der Mikrowelle weich gekocht.
Von dem Brokkoli braucht ihr dann 300 g für die Polenta. Der
Rest ist später als Topping gedacht.
Für die Polenta kocht ihr das Wasser auf und rührt, sobald es kocht, die
Polenta ein. Kurz danach gebt ihr die 300 g Brokkoli hinzu und kocht alles in
eine cremige Masse ein. Wenn ihr mögt, könnt ihr den Brokkoli auch noch
stampfen, wenn Stücke zurückbleiben sollten, die ihr nicht so gerne mögt. Mir
war das nicht so wichtig. 
Während die Polenta noch köchelt, könnt ihr sie schon mit
den Gewürzen abschmecken, je nachdem, wie scharf ihr es mögt. Ich habe jeweils
eine gehäufte Messerspitze benutzt, das kann für einige aber schon ziemlich
scharf sein 😊
 
Ist die Polenta eine schöne, cremige Masse geworden, gebt
ihr sie auf einen Teller und dekoriert das Ganze dann mit dem restlichen
Brokkoli und den Himbeeren. 

Mir schmeckt diese scharfe Brokkoli-Polenta mit Himbeeren
insbesondere deswegen so gut, weil die Geschmackskombination aus scharf,
herzhaft und süß so perfekt zusammenpasst. Mögt ihr auch gerne verrückte
Kombinationen?
Lasst es euch schmecken!

Für dich vielleicht auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.