Allgemein

Möhrenpommes

Sharing is caring
Orange wie die fallenden Blätter, herbstlich und schön
lecker – das alles trifft auf meine Möhrenpommes zu!
Im Herbst liebe ich diese
gesunde Art von Pommes einfach so sehr. Weil die Möhrenpommes auch noch total
einfach gemacht sind, mache ich sie auch ziemlich oft.
Meine Möhrenpommes eignen sich zu so ziemlich allem als
Beilage. Außerdem finde ich sie mit meinem Kräuterhummus oder meinem
Spinathummus sehr lecker.

Für 1 Portion Möhrenpommes braucht ihr:

3 große Möhren
Pommesgewürz
Salz
Zuerst schält ihr die Möhren und schneidet sie dann in
Viertel. Die Viertel sollten so lang sein, wie ihr die Pommes haben wollt, also
etwa 8-9 Zentimeter. Wenn ihr es eilig habt, versucht die Möhren in möglichst
dünne Pommes zu schneiden, dann könnt ihr die Viertel auch noch einmal
halbieren.
Während ihr die Möhren schneidet, kann der Backofen schon
auf 200°C Umluft vorheizen.
Sind die Möhren geschnippelt, legt ihr sie auf ein mit
Backpapier ausgelegtes Backblech und bestreut sie mit dem Pommesgewürz und dem
Salz. 
Dann kommen die Möhrenpommes für ca. 15 Minuten in den Ofen.
Schaut zwischendurch mal rein, wie braun die Pommes schon sind und ob sie schon
langsam weich werden. Ich mag die Möhrenpommes am liebsten, wenn ihre
Konsistenz eine Mischung aus hart und weich ist, schaut einfach, wie es euch am
besten schmeckt!
Die Möhrenpommes serviere ich dann entweder mit frischem
Basilikum oder mit meinem Spinathummus oder meinem Kräuterhummus.
Lasst es euch schmecken!

Für dich vielleicht auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.