Allgemein

Mediterranes Kartoffelpüree

Sharing is caring
Mittelmeer, Sonne und Tomaten sind meine ersten
Assoziationen, wenn ich an das Wort „mediterran“ denke. Dabei steckt hinter dem
Begriff doch viel mehr! Genauso ist es, wenn ich an italienische Küche denke:
da gibt es nur Pizza und Pasta. Zum größten Teil stimmt das natürlich, aber es
gibt im Mittelmeerraum auch manchmal typisch deutsche Kartoffeln zu essen! Dann
allerdings eher gebraten oder als Salzkartoffeln.
Ich liebe aber Kartoffelpüree. Im Grunde ist es ja nichts
anderes als gematschte Kartoffeln, ABER es schmeckt einfach ganz anders 😉

Jedenfalls hatte ich die Idee, Kartoffelpüree und das mediterrane Feeling
irgendwie zu vereinen.
Rausgekommen ist dabei dieses mediterrane Kartoffelpüree.
Serviert habe ich es mit gebratener Zucchini. Und ich koche fast immer nur für
eine Person, deswegen ist das hier:
Rezept für 1 Portion Mediterranes Kartoffelpüree:
4 mittelgroße, gekochte Kartoffeln
1 Tl Margarine
100 ml Sojadrink
1 Prise Salz
5 getrocknete Tomaten
15 g schwarze, kernlose Oliven
Gewürze/Kräuter nach Wahl
Zuerst kocht ihr das Kartoffelpüree. Ideal ist es, wenn ihr
noch gekochte Kartoffeln vom Vortag habt, ansonsten müsst ihr natürlich auch
erstmal die Kartoffeln kochen. Sind die Kartoffeln also gekocht, gebt ihr sie
zusammen mit dem Sojadrink und der Margarine in einen Topf.
Jetzt lasst ihr den Sojadrink aufkochen, hat er einmal
hochgekocht, dreht ihr die Herdplatte ein wenig niedriger und lasst alles
weiter köcheln. Wenn ihr die Kartoffeln frisch gekocht habt, könnt ihr dann
schon mit dem Stampfen anfangen, ansonsten wartet ihr, bis die Kartoffeln
komplett durchgewärmt sind. Dann stampft ihr die Kartoffeln zu einem cremigen
Püree. 
Am besten zieht ihr den Topf jetzt schon von der Herdplatte,
damit das Püree nicht unten am Topf ansetzt. Dann schneidet ihr die Tomaten und
Oliven in -für euch angenehm kleine- Stücke und rührt sie zusammen mit einer
Prise Salz und Kräutern nach Wahl (bei mir eine italienische Gewürzmischung und
ein wenig Schnittlauch) in das Püree.
Dann ist euer mediterranes Kartoffelpüree auch schon fertig!
Am besten schmeckt es mit gegrilltem oder gebratenem Gemüse, zum Beispiel mit
Zucchini.
Guten Appetit!

Für dich vielleicht auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.