Backen, Kleingebäck

Kaffeemuffins

Sharing is caring
Habe ich schon einmal erwähnt, dass ich Kaffee liebe? Vermutlich schon, denn es ist wirklich der Fall. Bis vor zwei Jahren habe ich Kaffee allerdings nicht angerührt. Der Geruch, der Geschmack, die Farbe – einfach alles hat mir überhaupt nicht daran gefallen. Und dann kam das Abitur. Und meine Idee, diese wunderbaren Kaffeemuffins zu schaffen…. Aber von vorne:
 
Viel lernen, wenig Schlafen das muss man ohne Energydrinks erstmal überstehen. Die würde ich nämlich niemals trinken. Also habe ich mir angewöhnt, jeden Morgen eine Tasse Kaffee zu trinken. Und seitdem kann ich gar nicht mehr darauf verzichten! 
 
Jeden Morgen freue ich mich auf den Kaffee aus Bohnen, die ein paar Dörfer weiter schonend geröstet wurden und dann von der Kaffeemaschine
frisch gemahlen werden. Alleine der Duft weckt morgens schon die Lebensgeister und ich freue mich, auf das heiße Getränk 😊
 
Jaja, Kaffee und ich sind inzwischen untrennbar. Allerdings habe ich ihn bisher nur getrunken – ein Fehler! Letztens fehlte mir der Sojadrink als ich Muffins machen wollte und habe mir einfach stattdessen spontan einen Kaffee gekocht 😉 So sind dann leckere Kaffeemuffins entstanden, die zwar keinen flüssigen Kaffee ersetzen, aber definitiv eine gute Beilage sind.
 
Bei diesen Muffins ist es ein wenig Geschmacksache, ob sie schmecken. Mir persönlich haben sie gut geschmeckt, meine Familie hat sich noch Schokostückchen darin gewünscht. Beim nächsten Mal habe ich diesen Wunsch erfüllt, meine Familie fand es gut, mir war es eigentlich relativ egal 😊
Also für alle die wollen: Schokostückchen schmecken auch gut in den Muffins, sind aber kein Muss 😉
Viel Spaß beim Nachmachen!

Kaffeemuffins

Was schmeckt besser zu einer frischen Tasse Kaffee?
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Portionen: 6 Muffins
Autor: Caro KüchenVee

Zutaten

  • 125 g Mehl
  • 1 Tl Backpulver
  • 1 Tl Natron
  • 25 g Kokosblütensirup oder Ahornsirup
  • 20 g Ahornsirup
  • 150 ml Kaffee frisch gekocht, stark!
  • 50 g Margarine
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  • Die Zubereitung ist einfach. Im Prinzip müsst ihr nur alles ordentlich zusammenrühren, sodass ihr einen schönen, glatten Teig habt.
  • Von der Reihenfolge her ist diese sinnvoll: Margarine, Ahornsirup, Kokosblütensirup, Mehl, Backpulver, Natron, Salz, Kaffee. Das rührt ihr alles gut und dann muss der Teig nur noch auf die Muffinförmchen verteilt werden.
  • Die Muffins müssen dann bei 180°C Umluft für ca. 15 Minuten backen. Macht zwischendurch die Stäbchenprobe!! Mein Backofen backt nämlich nicht immer so, wie ich das möchte

Für dich vielleicht auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating