Frühstück

Herbstliches Reis-Porridge aus Reisresten

Sharing is caring

Guten Morgen! Pünktlich zum Start in den Tag – für mich jedenfalls, gibt es ein neues Rezept. Da ich, wie schon erwähnt sehr oft zu viel Reis koche und dann meistens für ein paar Tage Reisreste im Kühlschrank habe, habe ich mal wieder ein Resteverwertungs-Rezept entworfen. Diesmal ist es Herbstliches Reis-Porridge aus Reisresten geworden!

Das Reis-Porridge aus Reisresten koche ich mit zimtigem Apfelkompott, garniere es mit Walnüssen und ein wenig Sirup, dadurch wird es süß und saftig zugleich. Das beste daran: es ist sogar noch schneller gekocht als Porridge aus Haferflocken – vorausgesetzt ihr kocht das Reis-Porridge wirklich aus Reisresten. Übrigens habe ich das Herbstliche Reis-Porridge aus Reisresten mit restlichem Naturreis gekocht, das klappt also auch wunderbar!

Ich liebe dieses herbstliche Reis-Porridge aus Reisresten, weil es wunderbar schnell zubereitet ist, sehr variabel ist und natürlich superlecker schmeckt. In dem Sinne: nichts wie ran an die Resteverwertung und lasst es euch schmecken!

Herbstliches Reis-Porridge aus Reisresten

Resteverwertung einmal schnell, einfach und lecker
Vorbereitungszeit15 Min.
Gericht: Frühstück
Land & Region: Amerikanisch, Asiatisch
Keyword: Apfel, Herbst, Porridge, Reis, Resteverwertung
Portionen: 1 Portion
Autor: Caro KüchenVee

Zutaten

  • 1 mittelgroßer Apfel
  • 130 g gekochter Reis
  • ca. 150 ml Haferdrink
  • ½ Tl Speisestärke
  • 1 El Zucker
  • 1 Tl Zimt
  • 1 Prise Salz
  • Vanillearoma

Anleitungen

  • Ihr schneidet den Apfel in kleine Stücke und gebt ihn mit Zimt, Salz, Zucker in einen Topf. Das Ganze erhitzt ihr dann bis der Apfel weich wird. Fügt eventuell ein wenig Wasser hinzu.
  • Von diesem Apfelkompott nehmt ihr dann 1-2 Esslöffel ab und gebt sie in eine separate Schüssel. Dieses verwendet ihr später als Topping.
  • Jetzt gebt ihr den Reis und den Haferdrink in den Topf und lasst das Ganze ein wenig köcheln. Der Haferdrink sollte fast ganz verkochen und es sollte ein cremiges Reis-Porridge entstehen. Das Ganze dauert ca. 5-10 Minuten.
  • Ist das Reis-Porridge zu flüssig, fügt ein wenig Speisestärke hinzu und wartet, bis die Masse ein wenig andickt. Ist sie euch zu fest, fügt noch etwas Haferdrink oder Wasser hinzu.
  • Zum Schluss kommt noch das Vanillearoma hinzu, das ihr gut unterrührt.
  • Das Herbstliche Reis-Porridge aus Reisresten gebt ihr dann auf einen Teller oder in eine Schüssel, gebt das zur Seite gestellte Apfelkompott darüber und fügt eventuell noch Nüsse und Sirup als Topping hinzu.
  • Guten Appetit!

Für dich vielleicht auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating