Backen, Kleingebäck

Berliner aus dem Ofen

Sharing is caring
Morgen ist es soweit – das Jahr ist um. Mir ging es mal wieder viel zu schnell und ich kann noch gar nicht richtig glauben, dass dann schon 2019 ist!
 
Als Abschied von 2018 habe ich ganz traditionell Berliner gemacht, die ich mit meiner Familie zu Silvester genießen werde. Die Berliner sind im Gegensatz zu den gekauften nicht frittiert und somit viel einfacher und auch figurfreundlicher – Stichwort Neujahrsvorsätze 😀 Meine Berliner sind
Berliner aus dem Ofen und sehr einfach und unkompliziert gemacht, eben genauso wie ich es gerne mag.
 
Gefüllt habe ich die Berliner aus dem Ofen mit Marmelade, Apfelmus und Schokocreme (für meinen Bruder). Insgesamt braucht ihr für die Berliner nur etwa 1,5 Stunden INKLUSIVE Geh- und Backzeit! Und dieser Aufwand lohnt sich definitiv!
 
Mir schmecken sie wirklich gut und auch meine Familie war begeistert. Ich habe zum Glück genug Berliner aus dem Ofen gebacken, dass wir auch noch für morgen welche übrig haben, hätte ich aber nicht mitgedacht, wäre es aber schon fast problematisch geworden 😉
 
Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr, hoffe, ihr feiert schön, habt Spaß am Backen, wenn ihr meine Berliner aus dem Ofen ausprobiert und schaut auch im nächsten Jahr immer wieder bei mir vorbei!
 

Berliner aus dem Ofen

Weniger fettig, genauso lecker
Vorbereitungszeit40 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Kuchen
Land & Region: Amerikanisch
Keyword: Berliner, Hefegebäck, Marmelade
Portionen: 16 Berliner
Autor: Caro KüchenVee

Zutaten

  • 700 g Mehl ich habe eine Mischung aus Weizen- und Dinkelmehl verwendet
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 7 El Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 300 ml Pflanzendrink ich habe Haferdrink verwendet
  • 1 El Apfelmus
  • 4 El Margarine
  • Margarine zum Bestreichen
  • Puderzucker

Zum Füllen

  • Marmelade
  • Schokocreme
  • Apfelmus

Anleitungen

  • Zuerst erwärmt ihr den Pflanzendrink mit dem Zucker in der Mikrowelle, sodass die Flüssigkeit handwarm ist und bröckelt dann den Hefewürfel hinein und rührt die Margarine ebenfalls rein. Das Ganze lasst ihr dann stehen, bis sich Margarine und Hefe aufgelöst haben.
  • In der Zwischenzeit siebt ihr das Mehl in eine Schüssel und gebt Apfelmus und Salz hinzu. Dann gießt ihr die Hefe-Mischung in die Schüssel und knetet alles zu einem weichen, geschmeidigen Hefeteig. Diesen teilt ihr dann in 16 gleich große Stücke, die ihr zu Kugeln rollt. Diese Kugeln legt ihr auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche, bedeckt diese mit Geschirrhandtüchern und lasst die Berliner für ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen.
  • Nach der Gehzeit heizt ihr den Ofen auf 180°C Umluft vor und backt die Berliner aus dem Ofen dann für ca. 10 Minuten bis sie knusprig braun sind.
  • Sobald die Berliner aus dem Ofen fertig gebacken sind, bestreicht ihr sie mit einem Backpinsel mit der Margarine und bestäubt sie ein erstes Mal mit Puderzucker.
  • Dann füllt ihr die Marmelade entweder in eine Backspritze oder in einen Spritzbeutel mit Füll-Aufsatz und stecht in die noch warmen Berliner. Nehmt wirklich ordentlich Füllung, damit ihr in der Mitte auch eine schöne, saftige Füllung habt. Mir persönlich schmeckt übrigens die Erdbeermarmeladen-Füllung am Besten.
  • Habt ihr alle Berliner aus dem Ofen gefüllt, bestäubt ihr sie nochmals mit Puderzucker, diesmal auch den Rand, damit das Loch vom Füllen nicht zu sehr zu sehen ist.
  • Und dann könnt ihr die Berliner aus dem Ofen auch schon genießen!

Für dich vielleicht auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating