Allgemein

Basic Oatmeal

Sharing is caring

Oatmeal, Haferbrei, Porrdige – was auch immer, ich esse es
gerne zum Frühstück! Nachdem ich auch ja schon mein Zoatmeal gezeigt habe,
wollte ich noch einmal ein ganz normales Oatmeal posten. Deswegen ist hier mein
Basic Oatmeal
Das Oatmeal mache ich meistens nach Gefühl, das heißt, ich
wiege die trockenen Zutaten ab und füge so viel Flüssigkeit dazu, bis die
Konsistenz angenehm ist. Angenehm heißt bei mir, weil ich alles in der
Mikrowelle zubereite flüssig bis cremig. Da bekommt man mit der Zeit ein Gefühl
dafür. Falls ihr kein Risiko eingehen wollt, kocht ihr alles in einem kleinen
Topf, bis es andickt und schön cremig wird. 
Mein Oatmeal mache ich natürlich nicht nur so, wie ich es
euch jetzt hier aufgeschrieben habe, das hier ist wirklich nur die
Basic-Variante. Mein Basic Oatmeal bekommt immer noch schöne Toppings, auch mit
Milchersatz und Gewürzen variiere ich je nach Jahreszeit und Geschmack.
Im Winter benutze ich am liebsten viel Zimt, Kardamom und
Kakao oder Gewürzmischungen wie Lebkuchengewürz oder Spekulatiusgewürz. Im
Sommer lasse ich mein Oatmeal abkühlen und rühre Sojajoghurt und Früchte ein.
Ich bin da also ziemlich flexibel 😊
 
Damit ihr auch eine Grundidee für ein schnelles, sättigendes
Frühstück habt, ist hier jetzt endlich das Rezept.

 

Für 1 Portion Basic Oatmeal braucht ihr:

15 g Kölln Schmelzflocken
15 g Haferflocken zart
5 g Vanille Puddingpulver
150 ml Wasser
60 ml pflanzliche Milch / Saft
nach Belieben Flavdrops Vanille
Ich bereite mein Oatmeal aus Zeitgründen in der Mikrowelle
vor. Da braucht es insgesamt maximal drei Minuten. Im Topf geht es natürlich
auch, dauert aber länger. Wenn ihr allerdings mehr Zeit habt, lohnt sich diese
Zubereitung auf jeden Fall, dann könnt ihr die Konsistenz noch besser
beeinflussen.
Zuerst vermischt ihr alle trockenen Zutaten. Wichtig ist
insbesondere bei dem Puddingpulver, dass es ordentlich verrührt wird, damit
sich später keine Klümpchen bilden. 
Als nächstes gießt ihr die pflanzliche Milch (oder Saft) und
das Wasser über die trockenen Zutaten und verrührt alles gut. Auch die Flavdrops kommen jetzt hinzu. Dann kommt das
Ganze bei 900 Watt für 1,5 Minuten in die Mikrowelle.
ACHTUNG – wenn ihr das Oatmeal jetzt aus der Mikrowelle
nehmt, braucht ihr unbedingt Topflappen! Ich habe schon eine Schüssel
zerschlagen, die ich ohne Topflappen entnehmen wollte und dann wegen der Hitze
losgelassen habe… 
Jetzt rührt ihr das Oatmeal einmal ordentlich durch.
Gegebenenfalls fügt ihr ein wenig Wasser hinzu, wenn es euch zu fest geworden
ist. Ich füge meistens noch etwa 50 ml Flüssigkeit hinzu, weil ich es gerne
sehr cremig mag. Dann kommt alles bei 900 Watt noch einmal für 1 Minute in die
Mikrowelle. Bleibt am besten daneben stehen und guckt zu, ob das Oatmeal nicht
überkocht! Das ist dann nämlich eine ganz schöne Sauerei, auch da spreche ich
leider aus Erfahrung 😀 
Zum Herausnehmen denkt ihr natürlich wieder an die
Topflappen, rührt das Oatmeal wieder einmal schön durch und toppt es dann mit
den Dingen, die ihr gerne mögt.
Guten Appetit!

Für dich vielleicht auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.